Im Jahr 2024 feiern wir bei IOM Schweiz unser 30-jähriges Jubiläum
Feiern Sie mit uns!

 

Wir freuen uns sehr, unser Jubiläum bei verschiedenen Gelegenheiten in diesem Jahr mit Ihnen zusammen zu feiern. 

IOM Schweiz organisiert im Verlaufe des Jubiläumsjahres immer wieder Veranstaltungen, über die wir Sie auf dieser Seite informieren werden.

 

Die Fotoausstellung "Migration - Die Zukunft im Rückblick" wird vom 02. April bis 23. Juni

in der Piazza im Staatssekretariat für Migration ausgestellt sein.

Die Ausstellung ist nicht öffentlich.

 

Plakat SEM

 

Zuvor war diese Fotoausstellung vom 16. Februar bis 17. März 2024 im Kornhausforum in Bern zu sehen.

Wir danken dem Kornhausforum und dem Kurator Nicolas Kerksieck für die wunderbare Umsetzung der Ausstellung.

 

Zur Ausstellungsseite

 

Lesen Sie unten die Begrüssungsworte unserer Missionschefin zur Ausstellung

 

Mit der Museumsnacht in Bern am Freitag, 15.03.2024  feierten wir

den Abschluss der Fotoausstellung  "Migration - Die Zukunft im Rückblick" im Kornhausforum. 

 

Museumsnacht

 

Mit dem immersiven Erlebnis (Virtual Realtity Brille) konnten die Gäste Einblicke in Geschichten von Menschen erhalten,

die vom Klimawandel betroffen sind.   

 

 


CoM

Willkommen zur Fotoausstellung Migration – Die Zukunft im Rückblick, mit der die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen des IOM-Büros in Bern eingeleitet werden! 

 

Ich bin ein Fan von Migrationsmuseen auf der ganzen Welt wie dem National Immigration Museum in Ellis Island in New York, dem Red Star Line Museum in Antwerpen und dem EPIC Museum in Dublin. Ich finde, dass die Gesellschaft viel von vergangenen Herausforderungen im Bereich Migration lernen kann, wenn sie sich an historische Ereignisse erinnert und sich damit auseinandersetzt. Die politische Bedeutung von Einwanderung und Integration für die Gegenwart und Zukunft des europäischen Kontinents sollte nicht unterschätzt werden.

 

Umfassende Lösungen für die grössten Herausforderungen der Welt - von Armut und Ungleichheit bis hin zu Klimawandel und Konflikten - sind alle untrennbar mit Migration verbunden. Die IOM weiss, dass Migration die Kraft hat, das Leben von Einzelpersonen, ihren Familien, ihren Gemeinschaften und der Gesellschaft zum Besseren zu verändern.

 

Es ist klar, dass die Ziele für nachhaltige Entwicklung ohne eine sichere, geordnete und reguläre Migration nicht erreicht werden können. Aus diesem Grund lautet unsere Vision: Wir wollen das Potenzial der Migration ausschöpfen und gleichzeitig die Schwächsten der Welt unterstützen.

Wir hoffen, Ihnen gefällt die Ausstellung!

BERTA FERNANDEZ-ALFARO, CHIEF OF MISSION