Oktober Aktionswochen 2021

Oktober Aktionswochen 2021: Die Schweiz gegen Menschenhanel

Kampagne: 18oktober.ch 

Im Zusammenhang mit dem Europäischen Tag gegen Menschenhandel am 18. Oktober 2021, koordiniert die Internationale Organisation für Migration die fünfte Ausgabe der Aktionswochen «Die Schweiz gegen Menschenhandel». Ein besonderes Augenmerk liegt dieses Jahr auf dem Menschenhandel zwecks Arbeitsausbeutung. Während des gesamten Oktobers werden 22 Veranstaltungen in sieben Kantonen und virtuell von staatlichen Stellen und Partnerorganisationen organisiert, darunter Konferenzen, Vorträge, Filmvorführungen, Expert*innenrunden, Webinare und Podcasts. Diese Veranstaltungen sind teilweise öffentlich, teilweise auf Einladung zugänglich. 

Alle Informationen zu den Aktionswochen finden Sie unter: www.18oktober.ch | Pressemitteilung

 

Agenda Actionswochen 2021

Sie dürfen sich auf eine breite Palette von spannenden und informativen Aktionen und Veranstaltungen in der ganzen Schweiz mit einer Vielzahl von Partnerorganisationen freuen. 
Alle Infos zu den Veranstaltungen im Kampf gegen den Menschenhandel finden Sie auf der Agenda der Aktionswochen.
 

Podcasts: männlich und ausgebeutet? 

Diese Podcast-Serie geht der Frage nach, wie männliche Betroffene besser identifiziert und unterstützt werden können. Priscilla Imboden spricht dabei mit nationalen und internationalen Gästen. Sie beleuchtet Aspekte aus Wissenschaft, Strafverfolgung und Opferhilfe.

Diese Podcast-Reihe wird vom Büro der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Bern in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) produziert.

Sie wurde mit dem Ziel initiiert, den internationalen Austausch zu fördern und innovative Ansätze zur Bekämpfung des Menschenhandels zu entwickeln.